2019

Neue Studie zur Wirtschaft in Belarus

Nach einer Rezession im Jahr 2015/16 verzeichnete die belarussische Wirtschaft in den letzten Jahren eine stetige Erholung. Im Jahr 2018 erreichte das reale BIP-Wachstum mit 3% seinen Höhepunkt – die höchste Wachstumsrate seit 2012. Um zu den weiter entwickelten Volkswirtschaften aufzuschließen, muss das Wachstum aber noch weiter gestärkt werden. Insbesondere benötigt Belarus mehr Investitionen des Privatsektors. Reformen zur Verbesserung des Geschäftsklimas sind erforderlich, um diese Investitionen anzuziehen.

weiterlesen…

Freihandelsabkommen (DCFTA) mit der Europäischen Union zeigen positive Effekte auf Ukraine, Moldau und Georgien

Die vertieften und umfassenden Freihandelsabkommen („DCFTA“) zwischen der EU und der Ukraine, Moldau und Georgien wirkten sich positiv auf alle drei Länder der Östlichen Partnerschaft aus. Gleichzeitig gibt es große Unterschiede in der Art und Weise, wie diese Länder durch das DCFTA beeinflusst wurden. Zu diesem Schluss kommt eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanzierte Studie von Berlin Economics.

weiterlesen…