Unser Expertennetzwerk

Wir arbeiten in unseren Projekten mit einem Netzwerk von renommierten Experten und Expertinnen zusammen. Das Netzwerk wird stetig erweitert.

Lucila de Almeida

Professor de Almeida (PhD, European University Institute) lehrt als Assistenz-Professorin Recht an der Universität Wageningen sowie seit 2020 an der Florence School of Regulation am European University Institute. Vor ihrem Ruf nach Wageningen und Florenz arbeitete sie als Dozentin an der Universität Helsinki sowie als Research Fellow an der Universität von Tel Aviv.

weiterlesen

Ihr Forschungsschwerpunkt ist an der Schnittstelle zwischen Energie- und Privatrecht angesiedelt. Ihr Forschungsinteresse liegt im Bereich der Governance von Behörden und Agenturen. Sie ist Mitglied des Herausgebergremiums des European Journal of Legal Studies und hat an verschiedenen Forschungs- und Beratungsprojekten renommierter Organisationen teilgenommen, darunter die Internationale Energieagentur (2019-20), der Akademie von Finnland (2017-18), des European Research Council (2013-16) sowie der Inter-American Development Bank (2011).

Seit März 2020 unterstützt sie die Aktivitäten von Berlin Economics durch Beratung im EU-Energierecht. In diesem Bereich referierte sie bei der Schulung “EU-Energierecht für ukrainische Entscheidungsträger”, die gemeinsam von Berlin Economics und der NGO DiXi Group organisiert wird. An der Schulung nahmen Entscheidungsträger aus dem ukrainischen Ministerkabinett, dem Ministerium für Wirtschaft, Handel und Landwirtschaft, dem Ministerium für Regionalentwicklung, dem Energieministerium, dem Umweltministerium, der Verkhovna Rada sowie aus weiteren Institutionen teil.

weniger anzeigen

Sergio Ascari

Sergio Ascari ist Teilzeit-Professor für Energieökonomie an der Florence School of Regulation, European University Institute und Dozent an der Universität Pavia. Zuvor arbeitete er als Berater zu Energiethemen auf Anfrage der Weltbank, USAID, der EU-Kommission und anderer Institutionen.

weiterlesen

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Ökonomie der Gasmarktregulierung, Prognosen von Gasnachfragen und Analysen von Gasmarkttarifen und -preisen.

Seit März 2020 unterstützt er die Aktivitäten von Berlin Economics durch Beratung in EU-Energierecht. In diesem Bereich ist Sergio Ascari Referent bei der Schulung “EU-Energierecht für ukrainische Entscheidungsträger”, die gemeinsam von Berlin Economics und der NGO DiXi Group organisiert wird. Während der Schulung haben Entscheidungsträger aus dem ukrainischen Ministerkabinett, dem Ministerium für Wirtschaft, Handel und Landwirtschaft, dem Ministerium für Regionalentwicklung, dem Energieministerium, dem Umweltministerium, der Verkhovna Rada und aus weiteren Institutionen an seinen Vorträgen teilgenommen.

weniger anzeigen

Dr. Marius Clemens

Dr. Marius Clemens ist Senior Researcher in der Abteilung Konjunkturpolitik des DIW Berlin und Experte für dynamische Modellierung und für die Prognose der öffentlichen Finanzen.

weiterlesen

Im Rahmen seiner Promotion an der Universität Potsdam hat Clemens zur optimalen Stabilisierungspolitik geforscht und war zudem am DFG-geförderten Modellierungsprojekt ”International Integration in Heterogenous Agent Economies with Capital Market Imperfections“ beteiligt. In seiner aktuellen Forschung befasst sich Dr. Clemens vor allem mit den makroökonomischen Ursachen und Auswirkungen der Arbeitsmarkt- und Fiskalintegration (u.a. Erwerbsmigration, Fiskalunion) sowie den Auswirkungen von Finanzpolitik. Dabei arbeitet er mit theoretischen und empirisch geschätzten DSGE-Modellen sowie mit Zeitreihen -und Paneldatenmodellen.

Marius Clemens ist seit Mai 2019 Mitglied des Arbeitskreis Steuerschätzung (AKS). Zudem schätzt er seit mehreren Jahren u.a. im Rahmen der Gemeinschaftsdiagnose öffentliche Finanzen sowie die Produktionslücke. Damit verknüpft er die Bereiche Finanzpolitik und mittelfristige Wirtschafts­entwicklung in seinen Forschungs-, Prognose- und Beratungstätigkeiten.

weniger anzeigen

Professor Dr. Stephan von Cramon-Taubadel

Professor Dr. von Cramon-Taubadel ist Professor für Agrarpolitik am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Universität Göttingen.

weiterlesen

Nach seinem Studium der Agrarökonomie am Macdonald College an der McGill University in Montréal und an der Universität von Manitoba in Winnipeg (Kanada) promovierte und habilitierte er an der Universität Kiel. Der Schwerpunkt seiner Beratungs- und Forschungstätigkeit liegt auf den Reformen des Landwirtschaftssektors in Transformationsländern sowie der Agrarpolitik innerhalb Deutschlands und der EU.

Professor Dr. von Cramon-Taubadel ist als hochrangiger agrarpolitischer Berater unter anderem für die FAO und die Weltbank tätig. Für Berlin Economics ist Dr. von Cramon-Taubaudel in der Ukraine, Georgien und Moldau als Experte tätig.

weniger anzeigen

Per Fischer

Per Fischer war langjährig im Bankensektor in Osteuropa und den GUS-Staaten tätig und verfügt über mehr als 30 Jahre praktische Berufserfahrung im Bankensektor.

weiterlesen

Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften, Geschichte und Russisch begann Per Fischer seine Karriere zunächst bei der Commerzbank AG, wo er 26 Jahre lang tätig war – zuletzt als Leiter der Abteilung Finanzinstitutionen in Zentraleuropa und der GUS Region. Nach seinem Ausscheiden aus der Commerzbank koordinierte er von 2015 bis 2019 die Arbeitsgruppe Wirtschaft und Rehabilitation der trilateralen Kontaktgruppe der OSZE für die Beilegung des Donbass-Konflikts (Ukraine). Berlin Economics profitiert in hohem Maße von seiner profunden praktischen Erfahrung als Politikberater in Fragen der Finanzsektorentwicklung sowie von seinen Kenntnissen in der Konfliktlösung und -prävention.

weniger anzeigen

Professor Dr. Jörg Franke

Seit 2010 verstärkt Professor Dr. Jörg Franke mit seiner Expertise die Beratungsprojekte von Berlin Economics zur Finanzsektorentwicklung und insbesondere zum Aufbau von Terminbörsen.

weiterlesen

Nach den juristischen Staatsexamina war Jörg Franke zunächst 14 Jahre bei der Westdeutsche Landesbank überwiegend im Investmentbanking tätig. Danach war er Geschäftsführer der Berliner Börse, anschließend langjähriger Chef der Deutschen Terminbörse (später Eurex), für deren Aufbau er verantwortlich war. Nach Gründung der Deutschen Börse AG wurde er gleichzeitig Vorstandsmitglied dieser Gesellschaft. Heute steht Franke mehreren Aufsichtsräten vor, u.a. der Tradegate AG, einer Wertpapierhandelsbank in Berlin, und der RTS AG, einem “Independent Software Vendor” in Frankfurt. Ferner ist er Vorsitzender des Börsenrats der Börse Berlin und Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbands der Wertpapierfirmen e.V. Zudem ist er Honorarprofessor an dem Karlsruher Institut für Technologie.

Seine langjährige Erfahrung beim Aufbau von Terminbörsen und strategischer Verbindungen zu in- und ausländischen Börsen macht ihn zu einem ausgewiesenen Experten für Börsen und Börsenregulierung.

weniger anzeigen

Dr. Norbert Irsch

Dr. Norbert Irsch ist bei Berlin Economics als Experte zum Bankensektor beratend tätig.

weiterlesen

Nach seinem Studium und einigen Jahren bei der Deutschen Monopolkommission erlangte er seinen akademischen Titel in den Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen.

In der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) besetzte er langjährig unterschiedliche Schlüsselpositionen in den Abteilungen für Volkswirtschaft, Export- und Projektfinanzierung, und im Europasekretariat. Hier hat er vor allem an Aufbau, Unterstützung und Refinanzierung von Förderbanken in ganz Mittel- und Osteuropa maßgebend mitgewirkt, u.a. in Russland, Belarus, den baltischen Staaten und der Ukraine, sowie Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Kroatien, Tschechien und der Slowakei.

weniger anzeigen

Dr. Hans Janus

Hans Janus studierte Jura und Russische Sprache an den Universitäten in Bochum, Hamburg und an der Moskauer Staatsuniversität (Lomonossow-Universität).

weiterlesen

Über 30 Jahre war Hans Janus bei der Euler Hermes Aktiengesellschaft im Bereich der Staatlichen Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland (Hermesdeckungen) tätig, von 1994 bis 2014 als Vorstandsmitglied. Er war von 2003 bis 2005 Präsident der Berner Union, des Weltverbandes der Kredit- und Investitionsversicherer. Seit 2015 ist Hans Janus in eigener Kanzlei in Hamburg als Rechtsanwalt und Unternehmensberater tätig.

Hans Janus ist Rechts- und Finanzexperte für die Regionen Osteuropa und Zentralasien. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung. Hans Janus hat hat eine große Zahl von Veröffentlichungen in den Bereichen Bankrecht, öffentliches Wirtschaftsrecht sowie internationales Finanz- und Handelsrecht publiziert. Er gehört zu den Autoren des Bankrechtshandbuchs (C.H.Beck-Verlag) und ist Herausgeber der Deutsch-Russischen Rechtszeitschrift DRRZ (Berliner Wissenschaftsverlag).

https://hansjanus.jimdo.com

weniger anzeigen

Dr. Alexander Knuth

Dr. Alexander Knuth ist Experte für Fragen der Mittelstandspolitik und Wirtschaftsförderung.

weiterlesen

Er hat Wirtschaft an der Universität Potsdam und an der Bath University (Großbritannien) studiert und promovierte im Bereich der Wirtschaftsförderung.

Alexander Knuth ist seit 2010 für Berlin Economics in der Ukraine, in Belarus, in Moldau und Usbekistan tätig.

weniger anzeigen

Dr. Alexander Lehmann

Dr. Alexander Lehmann gehört seit September 2017 zum Team von Berlin Economics. Der Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit liegt auf dem Finanzsektor.

Er ist non-resident fellow des Brüsseler Wirtschafts-Think Tanks Bruegel sowie Gastdozent der Hertie School of Governance in Berlin.

weiterlesen

Dr. Lehmann war bis 2016 leitender Ökonom der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), wo er zuletzt im Warschauer Regionalbüro der Bank die Strategie- und Wirtschaftsabteilung für Zentraleuropa und die Baltischen Staaten führte. In dieser Rolle hat er eine Reihe von Zentralbanken und Regierungen Osteuropas zu finanzpolitischen Themen und Fragen der engeren Integration mit der EU beraten.

Zuvor war er in Washington, D.C. für den Internationalen Währungsfonds tätig und hat die Welthandelsorganisation sowie die mexikanische Zentralbank beraten. Darüber hinaus forschte und lehrte Dr. Lehmann am Royal Institute of International Affairs (Chatham House) und der London School of Economics.

Dr. Lehmann hat Wirtschaftswissenschaften an der London School of Economics studiert und an der Universität Oxford in Wirtschaft promoviert.

weniger anzeigen

lehmann@berlin-economics.com

Professor Dr. Matthias Lücke

Professor Dr. Matthias Lücke ist Senior Researcher am Institut für Weltwirtschaft in Kiel, Honorarprofessor an der Universität Kiel und Fellow am Zentrum für Sozial- und Wirtschaftsforschung (CASE) in Warschau.

weiterlesen

Seine Forschungsinteressen umfassen die Entwicklungseffekte von Arbeitsmigration und Rücküberweisungen in den Herkunftsländern der Migranten, ressourcenbasierte Entwicklung, internationale Handelspolitik, und die Beziehung zwischen Globalisierung, technologischem Wandel und Einkommensungleichheit.

Von 2000 bis 2003 war Matthias Lücke Senior-Ökonom beim IWF, wo er an Länderdesks für Turkmenistan, Kasachstan und Moldau, insbesondere in den Bereichen gesamtwirtschaftliche Entwicklung, Systemtransformation und Programmverwaltung arbeitete.

Professor Lücke hat nationale Regierungen und internationale Organisationen insbesondere zu Fragen des WTO-Beitritts und der Arbeitsmigration beraten. Seine Lehrtätigkeit an der Universität Kiel konzentriert sich auf die Ökonomie der europäischen Integration. Professor Lücke ist seit 2011 als Senior Consultant bei Berlin Economics tätig und berät zu internationalen Handelsfragen und Arbeitsmigration in der Ukraine, in Moldau und Usbekistan.

weniger anzeigen

luecke@berlin-economics.com

Horst Mirbach

Horst Mirbach ist seit 2012 als freier Berater für Berlin Economics tätig.

Der Jurist mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht ist seit seiner Pensionierung im Frühjahr 2012 in einem Forschungsprojekt der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr zu Fragen der Berufsbildung tätig.

weiterlesen

Herr Mirbach war von 1976 bis Ende 1990 im Bundesministerium für Wirtschaft in verschiedenen Bereichen als Referent tätig. Ab Anfang 1991 widmete er sich als Referatsleiter in der Landesvertretung Sachsen in Bonn (Teil der Sächsischen Staatskanzlei) Fragen des “Aufbaus Ost” (Bereiche Wirtschaft, Arbeit, Finanzen u.a.). Seit Frühjahr 2000 war er Arbeitsbereichsleiter im Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn, befasst mit Fragen der Struktur, Organisation und Qualität beruflicher Bildung, der Erstellung und Novellierung von Ausbildungsordnungen sowie dem Fernlernen/offenen Lernen. Er war hier bereits als hochrangiger Experte in der Beratung ausländischer Regierungen tätig.

weniger anzeigen

Thomas Otten

Dipl. Kfm. Thomas Otten ist Inhaber und Geschäftsführer der in Kiew ansässigen Beratungsgesellschaft Otten Consulting LLC.

Seit dem Frühjahr 2010 arbeitet Thomas Otten als Berater mit Berlin Economics im Rahmen eines Projektes rund um das ukrainische Steuer- und Rechnungswesen zusammen.

weiterlesen

Bevor er im Jahre 2008 seine eigene Beratungsgesellschaft gründete, arbeitete er zwei Jahre als Geschäftsführer einer ebenfalls in Kiew ansässigen Beratungsgesellschaft aus dem Buchhaltungs- und Steuerbereich. Zuvor arbeitete Thomas Otten in Deutschland als Spezialist für Unternehmensbewertungen und als CFO eines deutschen Produktionsunternehmens.

Der Grundstein zum Ukrainespezialisten wurde bereits Ende der 1990er Jahre im Rahmen seiner Beratertätigkeiten in der Ukraine für die KfW und EBRD gelegt. Im Bereich Financial Due Diligence, Controlling und Steuerberatung arbeitet Otten Consulting sowohl mit lokalen deutsch- als auch mit englischsprachigen Fachkräften, die über langjährige Erfahrung auch im internationalen Umfeld verfügen.

weniger anzeigen

Andrius Simkus

Andrius Simkus ist ein profilierter Energiejurist mit über 14 Jahren Arbeitserfahrung in den Bereichen Elektrizität, Erdgas (einschließlich LNG), erneuerbare Energien, Kernenergie, Fernwärme, Energieeffizienz, Öl und Ölprodukte sowie Energiehandel.

weiterlesen

Er ist Gründer und geschäftsführender Partner von Simkus Energy Consulting – eine hoch spezialisierte Energieberatung, die an einer Reihe von Projekten in den Bereichen Energierecht, Regulierung und Infrastruktur in ganz Europa tätig ist. Zuvor arbeitete er als Leiter der Rechtsabteilung beim litauischen Übertragungsnetzbetreiber, war Vorstandsmitglied der TSO Holding (ex Nord Pool Holding) in Norwegen, arbeitete als Experte für Erdgas und Energieanwalt der Energy Community in Wien sowie als externer oder interner Energieberater in einer Reihe anderer Mitgliedsorganisationen.

Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf ein breites Spektrum von rechtlichen, regulatorischen und politischen Fragen im Energiebereich, einschließlich der praktischen Umsetzung des EU-Clean-Energy-Package, gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen und Verbraucherschutz, praktische Anwendung der europäischen Netzkodizes sowie Entflechtung von Energieunternehmen.

Seit März 2020 unterstützt er die Aktivitäten von Berlin Economics durch Beratung in EU-Energierecht. In diesem Bereich war Andrius Simkus Referent bei der Schulung “EU-Energierecht für ukrainische Entscheidungsträger”, die gemeinsam von Berlin Economics und der NGO DiXi Group organisiert wurde. An seinen Vorträgen nahmen Entscheidungsträger aus dem ukrainischen Ministerkabinett, dem Ministerium für Wirtschaft, Handel und Landwirtschaft, dem Ministerium für Regionalentwicklung, dem Energieministerium, dem Umweltministerium, der Verkhovna Rada und weiteren Institutionen teil.

weniger anzeigen

Professor Dr. Enzo Weber

Professor Dr. Enzo Weber ist Professor für Empirische Wirtschaftsforschung, insbesondere Makroökonometrie und Arbeitsmarkt an der Universität Regensburg.

weiterlesen

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre promovierte und lehrte er am Institut für Statistik und Ökonometrie der Freien Universität Berlin. Zudem war er Mitglied des Sonderforschungsbereiches 649 „Economic Risk“ der Humboldt-Universität zu Berlin, Gastforscher am Japan Center for Economic Research in Tokio und arbeitete als Postdoc an der Universität Mannheim. Schwerpunkte seiner Beratungs- und Forschungstätigkeit liegen in den Bereichen Ökonometrie, empirische Makro- und Finanzökonomik sowie angewandte Arbeitsmarktforschung.

Professor Dr. Enzo Weber ist Leiter des Forschungsbereichs “Prognosen und Strukturanalysen” am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg und Research Fellow des Osteuropa- Instituts Regensburg. Seit 2008 ist er als Berater und Research Affiliate für Berlin Economics tätig.

weniger anzeigen

Dr. Klaus Wohlrabe

Dr. Klaus Wohlrabe ist stellvertretender Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomie und Befragungen und Leiter für Befragungen.

weiterlesen

Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Dresden. Von 2004 bis 2009 war er Doktorand am ifo Institut für Wirtschaftsforschung. Seinen Doktortitel (summa cum laude) erwarb er 2009 an der Universität München. Die Arbeit befasste sich mit der Prognose von Zeitreihenmodellen mit gemischter Frequenz. Nach der Zeit als postdoc Research Fellow am ifo-Institut wurde er 2012 Leiter der ifo Befragungen und ist seitdem in dieser Funktion tätig.

Er ist für alle Erhebungen des ifo Instituts, deren Methodik, Interpretation und Präsentation, verantwortlich. Außerdem ist er für den ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland zuständig. Seit 2020 unterstützt er die Aktivitäten von Berlin Economics beratend auf dem Gebiet von Umfragen und Geschäftsklimaindizes.

weniger anzeigen