Gespräch mit Journalisten aus der Republik Moldau

Journalisten der Nachrichtenagentur IPN aus der Republik Moldau besuchten am 25.11.2016 im Rahmen einer Informationsreise das Büro von Berlin Economics. Ricardo Giucci, Geschäftsführer von Berlin Economics und Projektleiter des German Economic Team Moldau, stellte den Journalisten anfangs das Unternehmen vor. Er beschrieb die zahlreichen Tätigkeiten der Berater, erläuterte ihre Arbeitsweise anhand von Beispielen und nannte Themen, zu denen das German Economic Team (GET) Moldau berät.

Anschließend hielt Jörg Radeke, Projektmanager des GET Moldau, einen Vortrag zum Assoziierungsabkommen und DCFTA zwischen der EU und Moldau. Er erläuterte, welche Handelsbarrieren durch das DCFTA beseitigt wurden, und analysierte anhand aktueller Handelsdaten erste Auswirkungen des Freihandelsabkommens auf Moldau und die EU. Er betonte, dass sich der volle Effekt des Abkommens erst mit der Zeit entfalten werde. Außerdem führte er aus, welche positiven und negativen Effekte Freihandel generell mit sich bringt und beendete seinen Vortrag mit dem Hinweis, dass das DCFTA zwar mit anderen bilateralen Freihandelsabkommen, nicht aber mit der Mitgliedschaft in einer Zollunion kompatibel sei.

Nach dem Vortrag stellten die interessierten Journalisten diverse Fragen zum Vortrag, zu den Beratungsthemen das German Economic Team und dessen Einschätzung zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung des Landes.