Präsentation der EAWU-Studie im BMWi

Am 13. Juni stellte Ricardo Giucci, Geschäftsführer von Berlin Economics, die Präsentation „Die Eurasische Wirtschaftsunion: Analyse aus einer handelspolitischen Perspektive“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vor. Im ersten Teil des Vortrags gab Herr Giucci einen Überblick über die Mitgliederstruktur der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) und die wirtschaftliche Bedeutung der Union für den Welthandel und den Handel der EU.

Weiterhin wurden der Stand des Binnenhandels sowie Barrieren im Handel mit Drittländern beschrieben. Im zweiten Teil wurde auf Grundlage ökonomischer Indikatoren analysiert, welche wirtschaftlichen Vor- und Nachteile die EAWU den einzelnen Mitgliedsländern bringt und welche Rolle sie für regionale Integrationsprozesse gespielt hat. Schließlich evaluierte Herr Giucci die Möglichkeit von Verhandlungen zwischen EU und EAWU, die Attraktivität der Union für ausländische Investoren und gab einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungsszenarien. Für ausführliche Informationen finden Sie die Studie unter folgendem Link.