Wirtschaftspolitischer Dialog in der Region Transnistrien – Moldau

Auftraggeber: Auswärtiges Amt (AA)

Zeitraum: 2016 – 2020

Das Projekt umfasst einen wirtschaftspolitischen Beratungsdialog mit Repräsentanten der transnistrischen Verwaltung zwecks Unterstützung bei der Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen der EU und der Republik Moldau, u. a. in den Bereichen Zahlungsverkehr, ausländische Investitionen, Handelspolitik und makroökonomische Stabilität. Im Rahmen des Projektes werden Beratungsmaterialien erstellt, die in bilateralen Gesprächen sowie in Seminaren und Workshops präsentiert und diskutiert werden. Dabei findet eine enge Zusammenarbeit mit relevanten moldauischen Regierungsstellen, der EU-Delegation in Moldau, der EU-Kommission, der OSZE sowie anderen internationalen Organisationen statt.