Zum Hauptinhalt

Die ökonomische Wirkung der gegenseitigen EU-Russland-Sanktionen auf die EU. Plausibilitätsprüfung bisheriger Studien durch eine einfache Schätzung

Die im Zuge der Krim-Krise im Jahr 2014 verhängten gegenseitigen Sanktionen zwischen Russland und der EU haben den bilateralen Handel belastet. Schätzungen über den Einfluss des Handelsrückgangs auf das Bruttoinlandsprodukt variieren.

Um die genauen Auswirkungen der Sanktionen auf Handel und Bruttoinlandsprodukt der Europäischen Union zu quantifizieren hat Berlin Economics eine einfache Schätzung zur Plausibilitätsprüfung bisheriger Studien durchgeführt. Während die Schätzungen der Auswirkungen auf den Handel weitgehend plausibel waren, gab es bezüglich der Auswirkungen auf das Bruttoinlandsprodukt erhebliche Abweichungen.

Präsentation